Seelsorgeeinheit Iffezheim-Ried

 

Nachrichten aus der Seelsorgeeinheit

von Rosa Kreiser

Kindergarten Wintersdorf: Aktionstabelett

Wir wollen das Aktionstablett vorstellen!

Weiterlesen …

von Rosa Kreiser

Kindergarten Wintersdorf: Kleistertechnik mit Seidenpapierapplikationen

 Den Untergrund dieser Bilder haben die Mondkinder mit Kleisterfarben und verschieden „Werkzeugen“ erschaffen. Da rollten die Walzen, die Bürsten und Spachteln kratzten, die Schwämmchen tupften und die Hände matschten. Herrlich war das ausgelassene, kreative Schaffen.

Aus Seidenpapier wurden die Tulpen geformt und auf den fertigen Untergrund angebracht. Dort „blühen“ diese immer noch und bereiten uns viel Freude!

 

von Rosa Kreiser

Kindergarten Wintersdorf: Tulpen in der Zicke-Zacke Vase

Um den Vor- Frühling zu uns ins Gruppenzimmer zu holen, gestalteten wir bunte Tulpen- Bilder

Weiterlesen …

von Rosa Kreiser

Kindergarten Wintersdorf: Hurra, hurra, der Frühling ist bald da!

Nach der langen, grauen Winterzeit haben die grellen Sonnenstrahlen die Mondkinder an der Nase gekitzelt und nach Draußen gelockt.

Weiterlesen …

von Rosa Kreiser

Kindergarten Wintersdorf: Besuch vom Altenwerk

Seniorinnen und Senioren vom Altenwerk Wintersdorf im Kindergarten

Weiterlesen …

von Rosa Kreiser

Kindergarten Wintersdorf: Aschermittwoch

Mit Aschermittwoch, oder auch Tag der Asche, beginnt die 40tägige Fastenzeit. Die Kinder bekamen als Zeichen dafür ein Kreuz aus Asche auf die Stirn oder auf die Hand gemalt.

von Rosa Kreiser

Kindergarten St. Michael: Faschingssingen beim Altenwerk

Am Mittwoch, den 24. Januar 2018 besuchten am Nachmittag einige Kinder des Kindergartens St. Michael das Altenwerk am Sportplatz für ein gemeinsames Faschingssingen. Gegen 14 Uhr trafen die Ganztageskinder sowie die Chorkinder des bilingualen Kinderchors mit drei ihrer Erzieherinnen am Sportplatz ein. Nach einer kurzen Begrüßung und dem Vorstellen der Sänger und Sängerinnen fingen sie mit dem abwechslungsreichen Programm an. Angefangen wurde mit dem inzwischen auch von den Senioren bekannten deutsch-französischen Begrüßungslied „Bonjour, comment ça va ?“. Damit die Senioren vom Altenwerk auch mitsingen konnten, wurden danach ausnahmsweise ausschließlich deutsche Lieder gesungen. Das Programm beinhaltete sehr unterschiedliche Lieder. Es gab Lieder über Tiere wie „Oh, oh, oh du armer Floh“ oder „Das Bauernhoflied“, sowie Lieder über Hexen und Cowboys wie „Anne Kaffeekanne“ oder „Cowboy Bill“. Das Lied „Das Auto von Lucio“ verlangte von allen Teilnehmer Konzentration und Merkfähigkeit. Das „Chi-chi-wa Lied“ hingegen diente als Sporteinheit für die Kinder. Bevor die Kinder sich verabschiedeten, durften noch alle zusammen schunkeln auf dem Lied „Mari-mara-maruschkaka“. Zum Schluss sangen die Kinder noch das Abschiedslied „Alle Leut‘ gehen jetzt nach Hause“. Die Kinder gingen anschließend wirklich nach Hause, da ihre Eltern vor der Tür schon auf sie warteten. Die Senioren vom Altenwerk hingegen, durften natürlich noch weiter feiern.

Christelle Fritz