Seelsorgeeinheit Iffezheim-Ried

 

Kindergarten Wintersdorf: Mondkinder erfinden Kinogeschichte

von Rosa Kreiser

1. Krebs:

Ein kleiner Krebs lief durch den Dschungel. Er traf einen Elefanten. Er spielte eine Weile mit ihm, dann wurde es dunkel. Der kleine Krebs übernachtete beim Elefanten. Dann frühstückte er beim Elefanten Brötchen mit Himbeermarmelade. Sie tranken dazu kühles Wasser. Danach liefen sie eine Weile wieder durch den Dschungel. Dann musste sich der Krebs leider wieder verabschieden. Er musste nach Hause nach Bühlertal, damit die anderen nicht mitbekamen, dass er nicht zu Hause war.

Crabe :

Un petit crabe marche dans la jungle. Il rencontre un éléphant et joue un moment avec lui, puis il commence à faire sombre. Le petit crabe passe la nuit avec l’éléphant. Puis le lendemain, ils mangent du pain avec de la confiture de framboise chez l’éléphant et boivent de l’eau fraiche avec. Apres avoir mangé, ils continuent de marcher dans la jungle. Puis le petit crabe devait dire au revoir, il devait rentrer à la maison à Bühlertal, pour que les autres ne remarquent pas qu’il n’était pas à la maison. 

1

2. Frosch:

Ein großer Frosch traf auf den Elefanten. Der Elefant sagte zum Frosch, dass er mitkommen soll, er möchte ihm etwas zeigen. Beide gingen zu einem Teich. Das freute den Frosch so sehr, dass sie beschlossen Freunde zu werden. Am Teich angekommen hüpfte der Frosch mit einem Satz hinein. Der Elefant lief hinein. Sie hatten sehr viel Spaß. Sie tauchen um die Wette, schwammen und spritzen sich nass. Sie hatten dabei ganz die Zeit vergessen und nun war es dunkel und der Frosch musste nach Hause. Auf dem Heimweg machten sie noch eine Pause, da dem Frosch die Beine vom vielen hüpfen wehtaten. Als es ihm besser ging, hüpfte er nach Hause und erzählte seinen Freunden von seinem Abenteuer und der neuen Freundschaft mit dem Elefanten.

Grenouille:

Une grande grenouille rencontre l‘éléphant. L’éléphant lui dit qu’elle doit venir avec lui, il voudrait lui montrer quelque chose. Ils vont tous les deux à l’étang. La grenouille était tellement contente, qu’ils décident d’être tous les deux amis. Arrivé à l’étang, la grenouille fait un grand bon dans l’eau. L’éléphant y rentre en marchant. Ils se sont bien amusés. Ils font un concours de plongeons, ils nagent et s‘éclaboussent. Le temps est passé trop vite qu’il commence à faire sombre. La grenouille devait rentrer à la maison. Sur le chemin ils font une pause, car la grenouille avait mal aux jambes à force de sauter. Quand elle allait mieux, elle saute à la maison, elle raconte à ses amis ses aventures et de la nouvelle amitié avec l’éléphant.

2

3. Marienkäfer

Der Elefant machte einen Spaziergang. Auf seinem Spaziergang traf der Elefant einen Marienkäfer. Der Elefant und der Marienkäfer wurden Freunde und beschlossen gemeinsam einen Ausflug zu machen. Der Marienkäfer hatte vorgeschlagen eine Bootsfahrt auf dem Bodensee zu machen. Das Boot hatte drei Etagen und war blau-rot-weiß gestreift. Auf ihrer Bootsfahrt sahen sie ganz viele Fische und hatten viel Spaß. Am Abend gingen sie zusammen Pizza essen. Der Elefant aß eine Pizza mit Eiern und Tomaten. Der Marienkäfer entschied sich für eine Pizza mit Champignon, Salami und Schinken. Als sie satt waren verabschiedeten sie sich und beschlossen von nun an viele gemeinsame Ausfluge zu machen.

Coccinelle:

L’éléphant se promène sur le chemin et rencontre une coccinelle. L’éléphant et la coccinelle deviennent amis et décident de faire une excursion. La coccinelle propose de faire un tour en bateau sur le lac. Le bateau avait trois étages et était bleu-rouge-blanc. Sur le tour en bateau, ils voient beaucoup de poissons et c’était très amusant. Le soir ils vont manger une pizza ensemble. L’éléphant mange une pizza avec des œufs et de la tomate. La coccinelle décide de prendre une pizza aux champignons, salami et jambon. Lorsqu’ils ont fini de manger, ils décident de faire beaucoup d’autres excursions ensemble et se disent au revoir. 

3

4. Leopard

Der Elefant ging zum Leopard. Der Elefant sagte zum Leopard:“ Was kannst du denn am besten?“. Der Leopard antwortete: „Ich kann ganz leise laufen und ganz schnell rennen, denn ich möchte einmal Jäger werden. Außerdem kann ich auch laut Fauchen.“ Der Leopard fragte daraufhin den Elefanten:“ Was kannst du den am besten?“ Der Elefant antwortete: „ Ich kann ganz laut stampfen und ich kann mit meinen Ohren ganz viel Wind machen. Außerdem kann ich mit meinem Rüssel Wasser einsaugen und sehr weit spritzen. Weil ich einmal Feuerwehrmann werden möchte“ Beide freuten sich über die Begegnung und verabschiedeten sich voneinander.

 

Léopard:

L’éléphant va chez le léopard et lui dit : ‘’ Que sais-tu faire le mieux ?’’ Le léopard répond : ‘’Je peux marcher sans faire de bruit et courir très vite, car je voudrais être chasseur. Et je peux aussi rugir très fort.’’ Le léopard demande a l’éléphant : ‘’Et toi, que sais-tu faire le mieux ?’’ L’éléphant répond :’’ Je peux taper fort des pieds et je peux faire beaucoup de vent avec mes oreilles. Et je peux aussi aspirer de l’eau avec ma trompe, puis arroser très loin, car je voudrais être pompier.’’ Tous les deux étaient contents de cette rencontre et se disent au revoir

 4

5. Flamingo

Der Elefant ging zum Flamingo. Der Elefant lief so leise und dadurch erschreckte er den Flamingo. Der Flamingo erschrak so sehr, dass er den Elefant anschrie und ihn fragte, warum er sich so leise anschleichen wurde. Der Elefant entschuldigte sich und sagte, dass er durch seine platten Füße so leise laufen kann. Dafür könne er nichts. Der Elefant ging zum Flamingo ins Wasser. Nun spritzten sie sich mit Wasser voll. Sie hatten dabei so viel Spaß. Als sie genug hatten gingen sie aus dem Wasser und trockneten sich ab. Beide hatten durch das Spielen Hunger bekommen. Sie beschlossen, in ein Café zu gehen. Beide bestellten Kaffee und Erdbeerkuchen. Als sie satt waren, verabschiedeten sie sich und jeder ging zu sich nach Hause.

 

Flamant rose:

L’éléphant va chez le flamant rose, il marche tellement silencieux et sans bruit, qu’il effraye le flamant rose. Le flamant rose s’est tellement effrayé, qu’il gronde l’éléphant et le demande pourquoi il s’est rapproché sans bruit. L’éléphant s’excuse et lui dit qu’il peut bien marcher sans bruit à cause de ses pieds plats et qu’il n’y peut rien. L’éléphant rejoint le flamant rose dans l’eau, ils s’amusent ensemble et s’arrosent avec de l’eau. Quand ils en avaient assez, ils sont sortis de l’eau et se sont séché. Les deux avaient faim et décident d’aller dans un café. Ils commandent chacun un café et du gâteau à la fraise. Après avoir mangé, ils se disent au revoir et rentrent chacun chez soi.

 

5

6. Giraffe

Der Elefant und die Giraffe spielten miteinander und teilten das Spielzeug. Unter anderem spielten sie auch Ball. Sie rollten ihn, warfen ihn sich zu und versuchten auch das aufgestellte Tor zu treffen. Am Ende hatte die Giraffe 6 Tore geschossen und der Elefant 1. Zusammen feierten sie dann eine Siegesparty. Dazu luden sie noch andere Tiere ein, wie den Hamster, das Pferd, den Eisbär, den Panther, die Katze und den Koala. Alle feierten im ‚‘‘OKIDOKI Kinderland‘‘ in Bühl. Sie spielten dort verschiedene Wettspiele, wie z. B: wer am höchsten springt, wo dann überraschend de Hamster gewonnen hat. Sie beschlossen noch ein Eis zu essen und gingen dann alle wieder nach Hause. Die Giraffe lud den Elefanten noch zu sich ein und da es dann so spät wurde übernachtete der Elefant bei ihr. Zum Glück hatte der Elefant seinen Schlafanzug eingepackt. Seiner war mit Sternen bedruckt und ihrer mit Regenbogen. Da jeder ein eigenes Zimmer hatte, schauten sie sich noch eine lustige Elefantengeschichte und eine spannende Giraffengeschichte an.

 

Girafe.

L’éléphant et la girafe jouent ensemble et se partagent les jouets. Ils jouent aussi à la balle, ils l’a roulent, l’a jettent et ils essayaient de viser le but. A la fin, la girafe a tiré 6 but et l’éléphant 1 seul. Ensemble ils vont fêter la victoire. Ils invitent encore d’autres animaux comme le hamster, le cheval, l’ours polaire, la panthère, le chat et le koala. Ils ont fêté au ‘’OKIDOKI Kinderland’’ à Bühl. Là-bas, ils jouaient, ils faisaient plusieurs concours comme par exemple, qui peut sauter le plus haut, auquel par surprise le hamster gagne. Ils décident ensuite d’aller manger une glace, puis ils rentrent à la maison. La girafe invite l’éléphant chez elle et comme il faisait tard, l’éléphant passe la nuit chez la girafe. Heureusement que l’éléphant avait emmené son pyjama. Il avait des étoiles dessus et elle, avait un arc-en-ciel. Comme chacun avait sa propre chambre, ils regardaient encore une histoire d’éléphants et une histoire de girafes.

 6

7. Blume

Der Elefant traf eine Blume. Er sagte zur Blume:“ Ich habe  schon einmal ein Abenteuer erlebt. Mein Herrchen und ich haben einmal einen Schatz gefunden, Gold, Silber und Geld. Wir sind zusammen auf eine einsame Insel geflogen. Ich kann nämlich mit meinen großen Ohren fliegen. Wir haben mit einer Schaufel gegraben. Es wurde ein tiefes Loch. Plötzlich sind wir auf eine Schatztruhe gestoßen. Die Schatztruhe gehörte einer Prinzessin. Sie hieß Zoey. Sie hatte ganz lange Haare bis zum Boden. Sie lebte in einem Schloss. Ihr Schloss war türkis. Es hatte eine Außenmauer und viele Türmchen. Sie schenkte uns ihre Kiste. Wir nahmen die Kiste mit nach Hause und kauften uns ganz viele tolle Sachen.“ Die Blume war beeindruckt und sagte:“ Das war aber ein tolles Abenteuer. Danke dass du sie mir erzählt hast. Tschüss.“ „Bis bald“, sagte der Elefant.

 

Fleur:

L’éléphant rencontre une fleur et lui dit :’’J’avais déjà fait une aventure. Mon maitre et moi, avons trouvé un trésor, de l’or, de l’argent et de la monnaie. Nous sommes allés sur une île en volant, je peux voler avec mes grandes oreilles. On a creusé un trou profond avec la pelle. Tout à coup on a touché un coffre trésor. Le coffre trésor appartenait à une princesse, elle s’appelait Zoey. Elle avait de longs cheveux jusqu’au sol et elle habitait dans un château de couleur turquoise. Ce château avait des murs extérieurs et beaucoup de tourelles. La princesse nous offre son coffre. Nous l’avons emmené à la maison et on a acheté beaucoup de belles choses.’’

La fleur était fasciné et dit :’’C’était une belle aventure, merci de me l’avoir raconté.’’ ‘’Au revoir, à bientôt’’ dit l’éléphant.

7

 

8. Hamster

Der Elefant traf den Hamster. Sie redeten miteinander. Der Hamster wollte eine Geschichte vom Elefanten hören. Der Elefant berichtete, dass er schon einmal eine Fee durch die Luft fliegen sah. Sie flog in ihr Schloss, das rosa und weiß war. Die Fenster waren in Herzform und es hatte viele Türmchen.

 

Hamster:

L’éléphant rencontre le hamster et ils parlent ensemble. Le hamster voulait entendre une histoire de l’éléphant. L’éléphant raconte qu’il a déjà vu une fée voler dans les airs. Elle volait vers son château qui était rose et blanc. La fenêtre était en forme de cœur et il y avait beaucoup de tourelles.

 8

9. Käfer

Der Elefant fand einen Käfer. Zusammen erlebten sie etwas in den Bergen. Sie fanden ein Steinmonster und das zeigte ihnen die Berge. Sie kamen wieder aus den Bergen. Sie verabschiedeten sich vom Steinmonster und beschlossen, dass sie sich nun häufiger gegenseitig besuchen würden. Der Elefant und der Käfer gingen zum Elefanten nach Hause und da sie so müde waren gingen sie gleich ins Bett und schliefen bis zum nächsten Morgen. Als sie aufwachten frühstückten sie zusammen. Der Elefant hatte am Vortag Schokobrötchen gebacken. Der Käfer trank Erdbeertee und der Elefant Apfeltee dazu. Nach dem Frühstück verabschiedeten sie sich und der Käfer ging nach Hause.

 

Cafard:

L’éléphant trouve un cafard. Ensemble, ils découvrent quelque chose à la montagne. Ils trouvent un monstre de pierres et il leur montre la montagne. Ils reviennent de la montagne et disent au revoir au monstre de pierres. Ils décident de se rendre vite plus souvent. L’éléphant et le cafard vont chez l’éléphant et comme ils sont fatigué, ils vont se coucher au lit et s’endorment jusqu’au lendemain matin. A leur réveil, ils déjeunent ensemble. L’éléphant avait des pains au chocolat du jour d’avant. Le cafard bu de tisane à la fraise et l’éléphant de la tisane à la pomme. Après le petit déjeuner, ils se disent au revoir et le cafard rentre à la maison.

 

9

10. Koala

Der Elefant ging zum Koala nach Hause und beide überlegten sich wohin sie in Urlaub fahren sollten.  Zuerst flogen sie in die Wüste. In der Ferne sahen sie Kamele, auf die sie nun zu gehen. Bei den Kamelen angekommen unterhielten sie sich mit den Kamelen. Dann beschlossen sie zu den Kamelen nach Hause zu gehen. Um die Zeit bis dahin zu verkürzen, ritten sie auf den Kamelen. Unterwegs bekamen sie Durst. Sie hielten an und tranken aus einer Pfütze Wasser. Zu Hause angekommen bemerkten die Kamele, dass sie nichts im Kühlschrank hatten. Sie mussten einkaufen gehen. Sie kauften 3 Flaschen Sprudel, 3 Flaschen stilles Wasser, Burger, Sandwiches, Döner, Spaghetti und Nudeln. Als die Kamele zurückkamen kochten der Elefant und der Koala Spaghetti und Nudeln fürs Abendessen. Sie saßen am Tisch und aßen zusammen zu Abend. Nach dem Essen gingen alle schlafen. Am Morgen, als alle wach waren, frühstückten sie Döner, die Sandwiches und die Burger. Nach dem Frühstück tobte draußen ein Sandstürm. Sie mussten warten bis er zu Ende war. Die Kamele riefen den Löwen an, der die zwei zum Flughafen fahren sollte. Der Elefant und der Koala flogen wieder nach Hause. Daheim brachte der Elefant den Koala nach Hause, da er von der Reise sehr müde war. Der Elefant ging daraufhin auch nach Hause und legte sich ins Bett. Die Elefanteneltern haben bemerkt, dass ihr Kind nach Hause gekommen ist und schauten ins Zimmer. Sie mussten lachen, weil der Elefant gleich eingeschlafen war.

 

 10

Koala:

L’éléphant rend visite au koala à la maison et réfléchissent ou ils vont passer leurs vacances. D’abord ils vont dans le désert. De loin ils voient des chameaux desquels ils s’approchent. Arrivé chez les chameaux, ils parlaient avec eux. Puis ils décident d’aller chez les chameaux. Pour gagner du temps, ils galopaient sur leur dos. En chemin, ils avaient soif, ils s’arrêtaient et bu de l’eau de la flaque d’eau. Arrivé à la maison, les chameaux remarquent qu’ils n’avaient plus rien dans le frigo, ils devaient aller faire les courses. Ils achètent 3 bouteilles d’eau gazeuses, 3 bouteilles d’eau plates, des burgers, sandwichs, döner, des spaghettis et des pâtes. Quand les chameaux étaient de retour, l’éléphant et le koala cuisinent des spaghettis et des pâtes pour le diner. Ils étaient assis à table et mangent ensemble. Après le repas, tout le monde alla dormir. Le matin, quand tout le monde étaient réveillé, ils mangeaient des döner, sandwichs et Burgers. Après le petit déjeuner, il y avait une tempête de sable dehors. Ils devaient attendre jusqu’à ce qu’elle était fini. Les chameaux téléphonaient au lion, qui devait ramener les deux à l’aéroport. L’éléphant et le koala ont pris l’avion pour rentrer chez eux. Arrivé l’éléphant accompagne le koala chez lui, car il était fatigué du voyage. L’éléphant rentre à la maison et se couche dans son lit. Ses parents l’ont entendue rentrer et regardent dans sa chambre. Ils ont souri car il s’est vite endormi.

 

11

11. Spinnen

Der Elefant traf auf eine schwarze und orange Spinne an einem Teich. Der Elefant schlug den Spinnen vor woanders hin zu gehen. Sie beschlossen einen Waldspaziergang zu machen. Unterwegs trafen sie noch viele andere Tiere. Die schwarze Spinne bekam Durst und so packt sie aus ihrem Rucksack eine Flasche aus, die sie am Teich mit frischem Wasser gefüllt hatte, und die sie jetzt mit allen teilte. Die orange Spinne kam auf die Idee, dass sie zu ihr nach Hause gehen könnten. Daraufhin wurde die Flasche wieder im Rucksack verstaut und sie machten sich auf den Weg zur orangen Spinne. Bei der orangen Spinne angekommen beschlossen sie Kirschmuffins zu backen. Um sich die Zeit bis die Kirschmuffins fertig waren zu vertreiben, holte die orange Spinne Blätter und Stifte. Die orange Spinne malte ein Auto, die schwarze Spinne ein Raumschiff und der Elefant ein Flugzeug. Als die Muffins fertig und ausgekühlt waren aßen sie sie. Danach gingen sie wieder in den Wald um sich zu verabschieden. Die beiden Spinnen gingen weiter und der Elefant ging nach Hause.

 

Araignée

L’éléphant rencontre des araignées, une noire et une orange à un étang. L’éléphant propose aux araignées d’aller ailleurs.

Ils décident de faire une promenade en forêt. Sur le chemin, ils rencontrent encore d’autres animaux. L’araignée noire avait soif, elle sort une bouteille de son sac à dos, qu’elle remplit à l’étang d’eau fraiche et qu’elle partage avec les autres. L’araignée orange eu l’idée qu’ils pouvaient tous aller chez elle à la maison. Ils mettaient la bouteille de nouveau dans le sac et partent pour aller chez l’araignée orange. Chez l’araignée orange, ils décident de faire des muffins aux cerises : Pendant que les muffins sont en train de cuire, l’araignée orange cherche des feuilles et des crayons. Elle dessine une voiture, l’araignée noire une navette spatiale et l’éléphant un avion. Quand les muffins ont refroidit, ils les mangent, puis ils retournent dans la foret. Pour se dirent au revoir. Les deux araignées continuent leur chemin et l’éléphant rentre chez lui.

 

Zurück