Seelsorgeeinheit Iffezheim-Ried

 

Kindergarten Wintersdorf: Schulranzenfest 2018

von Rosa Kreiser

Am Montag, den 16.07.18 fand im Kindergarten St. Michael das alljährliche „Schulranzenfest“. An diesem Tag stehen die zukünftigen Schüler ganz besonders im Mittelpunkt. Sie kommen nämlich wie richtige Schüler samt Schulranzen in den Kindergarten. Da dürfen sie in ihrer jeweiligen Gruppe während des Morgenkreises ihren Schulranzen und deren Inhalt vorstellen. An diesem Tag bekommen sie auch die verschiedenen Arbeitsmappen (Vorschulmappe, Mappe mit den gesammelten Werke der ganzen Kindergartenzeit, Französischheft) mit nach Hause.

Dieses Jahr hatten die Erzieherinnen Joanna Busch und Vanessa Wölfinger eine ganz besondere Überraschung für die sogenannte „Sternschnuppenkinder“ vorbereitet. Im Foyer hatten sie eine schöne Kulisse aufgebaut, die die Kinder am Morgen schon sehr neugierig gemacht hatte. Nach den Morgenkreisen in ihren jeweiligen Gruppen, trafen sich alle Vorschüler mit der Kooperationslehrerin Fr. Hillert (Rektorin der Grundschule Ottersdorf, die diesen besonderen Tag miterleben durfte) und Heike Schott-Schmidt, die für die Kooperation mit der Grundschule zuständige Erzieherin im Foyer für ein Kasperletheater. Thema der Vorführung war natürlich Kaspers Einschulung! Kasper wollte eigentlich gar nicht eingeschult werden. Darüber hinaus war seine Lehrerin sehr streng! Gleich am ersten Tag musste er einige Aufgaben lösen, die er nicht lösen konnte und auch nicht lösen wollte! Die Kinder bemerkten schnell, dass Kasper noch viel mehr zu lernen hat, als sie selbst, denn sie konnten die Aufgaben schon lösen! Als es darum ging die Kinder zu zählen, die im Publikum saßen, stand die letzte Herausforderung für Kasper an. Da brauchte er natürlich die Hilfe der Kinder und der Lehrerin. Diese hatte eine besondere Idee, um ihn für das zählen zu motivieren. Sie hatte ein Glas mit Gummibärenpäckchen gefüllt. Ein Kind sollte nun die Päckchen verteilen während Kasper mit Hilfe der Kinder dabei zählte. Als die Aufgabe gelöst war, war ein Päckchen übrig. Kasper brachte dann die Lehrerin erneut zur Verzweiflung, als er meinte, er müsse die Gummibärchen gleich essen statt sich selber mitzuzählen!

Die Kinder hatten bei dieser Vorführung große Freude und konnten sich vor Lachen kaum halten! Sie haben diesen Tag in vollen Zügen genossen! Ihnen wurde aber auch bewusst, dass sie den Kindergarten bald verlassen werden. Allerdings freuen sie sich bald in die Schule gehen zu dürfen und sind auch schon richtig stolz drauf!

Wir wünschen unseren „Sternschnuppenkinder“ viel Erfolg und viel Glück auf ihrer weiteren schulischen und persönlichen Laufbahn!  

  Christelle Fritz

Zurück